Steinlexikon von A bis Z

Heilsteine mit "G"

Steine mit: "A"/ "B"/ "C"/ "D"/ "E"/ "F"/ "G"/ "H"/ "I"/ "J"/ "K"/ "L"/ "M"/ "N"/ "O"/ "P"/ "R"/ "S"/ "T"/ "U"/ "V"/ "W"/ "Z"/


Gagat

Gagat ist polierfähige Braunkohle. Er wird auch als schwarzer Bernstein bezeichnet.

Wirkung: Der Gagat konfrontiert uns mit Tod und Schmerz. Er hilft Trauer und Verlust bewusst zu durchleben und anzunehmen. In Übergangsphasen gibt er die Kraft, Altes und Abgestorbenes hinter uns zu lassen und Neues in Angriff zu nehmen.

Herkunftsland: England
Sternzeichen: Steinbock

Girasol

Girasol ist ein fast farbloser durchsichtiger Opal. Er wird oft zusammen mit Feueropal gefunden. Der Name kommt aus dem Italienischen und bedeutet „sich nach der Sonne drehen“. Auch die Sonnenblume wird oft als „Girasol“ bezeichnet, weil sie ihre Blüte immer der Sonne zuwendet.

Wirkung: Der Girasol ermöglicht es, sich auf andere einzustellen. Er erhöht die Sensibilität und das Verständnis für die Gefühle und Probleme anderer Menschen.


Herkunftsland: Mexiko
Sternzeichen: Krebs

Goldberyll

Der Beryll ist ein Aluminium-Beryllium-Silikat. Der Beryll ist die Bezeichnung für eine Mineraliengruppe, zu der auch der Aquamarin, Morganit und Smaragd gehören. Der Goldberyll ist die gelbe Unterart des Berylls.

Wirkung: Der Goldberyll fördert die Geselligkeit. Er macht offen für andere Menschen und lehrt zuzuhören.

Herkunftsland: Russland, USA
Sternzeichen: Zwilling

Goldfluss

Goldfluss ist ein künstlicher Stein und besteht aus Glas. Er wurde ursprünglich im Mittelalter von italienischen Mönchen hergestellt, kommt jedoch heute meist aus Fernost, vor allem China.

Wirkung: Als künstlicher Stein, der oft auch mit synthetischer Farbe versetzt ist, ist Goldfluss ein sehr aparter und attraktiver Schmuckstein, hat aber keine tiefere Wirkung.

Herkunftsland: Italien, China

Granat

Der Granat gehört zur Gruppe der Silikate. Er ist ein Überbegriff für eine ganze Gruppe von Mineralien, die eine ähnliche Kristallstruktur, aber unterschiedliche metallische Einlagerungen haben. Er kommt in den Farben braun, schwarz, gelb, rot, orange und grün vor. Als eigentlichen Granat bezeichnet man aber den dunkel- bis weinroten Almandin, der auch Karfunkel genannt wird. Der Almandin erhalt seine dunkelrote Farbe durch Eiseneinlagerungen. Der Name "Granat" kommt aus dem Lateinischen granatus=gekörnt. Schon im Altertum und dann im Mittelalter wurden dem Granat heilende und magische Kräfte nachgesagt. Vor allem galt der Granat immer als Schutzstein. Große religiöse Bedeutung besitzt der Granat in Indien, er ist der heilige Stein des Buddhismus.

Wirkung: Der Granat ist der Stein des Alters und des Alterns. Er gibt Reife, Abgeklärtheit, Gelassenheit und Ruhe. Die verschiedenen Farben des Granats stehen für verschiedene Aspekte des Alters. Die Farbe des dunkelroten Almandins erinnert an alten, gut gereiften Wein. Er wird auch als Stein der Witwen bezeichnet. Er symbolisiert die Heiterkeit und Gelassenheit des Alters.

Herkunftsland: Österreich, Indien, Brasilien
Sternzeichen: Steinbock

Synonyme: Almandin, Karfunkel

Granat

Grossular

Der Granat gehört zur Gruppe der Silikate. Er ist ein Überbegriff für eine ganze Gruppe von Mineralien, die eine ähnliche Kristallstruktur, aber unterschiedliche metallische Einlagerungen haben. Er kommt in den Farben braun, schwarz, gelb, rot, orange und grün vor. Der Grossular enthält Einlagerungen von Calcium und Aluminium. Die Farbe des Grossulars ist moosgrün bis braungrün. Der Name Grossular kommt vom griechischen Wort für Stachelbeere. Allerdings werden auch der zimtfarbenen Hessonit und der smaragdgrüne Tsavorit mineralogisch zum Grossular gezählt.

Wirkung: Der Granat ist ein Stein des Alters und des Alterns. Er gibt Reife, Abgeklärtheit, Gelassenheit und Ruhe. Die verschiedenen Farben des Granats stehen für verschiedene Aspekte des Alters. Der moosgrüne Grossular erinnert an moosüberwachsene Steine. Er symbolisiert den reichen Schatz an Erfahrungen, Erinnerungen und Wissen des Alters.

Herkunftsland: Südafrika, Mexiko, Kanada
Sternzeichen: Fische

Wir müssen ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Wirkungen der Steine bisher weder wissenschaftlich nachweisbar, noch medizinisch anerkannt sind! Alle Aussagen, die auf dieser Seite gemacht werden, spiegeln ausschliesslich persönliche Meinungen von Kunden wider, bzw. sind Zitate aus Büchern, und stellen keine Anleitung zur Therapie oder Diagnose im ärztlichen Sinne dar. Die Verwendung von Edelsteinen und Mineralien darf keinesfalls ärztlichen Rat oder Hilfe ersetzen!

Quelle: Eurobrasil KG

Für weitere Infos bitte hier klicken: Startseite

nach oben